Gelbbauchunke Fotos

Bombina variegata

;

Gelbbauchunke (Bombina variegata)Gelbbauchunke (Bombina variegata)Gelbbauchunke (Bombina variegata)Gelbbauchunke (Bombina variegata)Gelbbauchunke Auge
Gelbbauchunke nähe Sense FlussGelbbauchunke in natürlichem Lebensraum

Gelbbauchunke in einer PfützeGelbbauchunke PortraitGelbbauchunken in der SchweizGelbbauchunke (Bombina variegata)Gelbbauchunke (Bombina variegata)

Gelbbauchunke Steckbrief


Die Gelbbauchunke (Bombina variegata), auch Bergunke genannt, gehört innerhalb der Klasse der Amphibien zur „urtümlichen“ Familie Bombinatoridae (in vielen Übersichten wird sie aber noch zu den Scheibenzünglern gestellt) und zur Gattung der Unken. Der kleine, spitzwarzige Froschlurch hat eine unscheinbar gefärbte Oberseite, während die Bauchseite eine leuchtend gelbe Warnfärbung aufweist. Die Art kommt regional auch in Mitteleuropa vor und bevorzugt als Lebensraum lehmige Pfützen und Kleintümpel.

Die Gelbbauchunke wurde von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde zum Lurch des Jahres 2014 gekürt.

Die Größe der Männchen und Weibchen liegt zwischen 35 und 56 Millimetern; in Mitteleuropa sind Kopf-Rumpf-Längen von mehr als 45 mm aber selten zu beobachten. Die Oberseite ist lehm- bis graubraun, wobei manchmal in der Nackengegend schmale dunklere Drüsenkomplexe und verwaschen helle Flecken sichtbar sind. Die Unterseite inklusive der Innenseiten der Gliedmaßen und der Finger und Zehen ist intensiv hellgelb bis orange gefärbt und mit bleigrauen bis schwarzen Flecken oder Flächen durchsetzt. Meist liegt der Gelbanteil bei mehr als der Hälfte der Fläche (gelegentlich treten auch Tiere mit fast gänzlich gelber Bauchseite auf; aber auch komplett schwarze wurden beobachtet). Weil das Zeichnungsmuster der Unterseite bei jedem Tier verschieden ist, ermöglicht dies eine individuelle Unterscheidung – etwa im Rahmen zoologischer Untersuchungen. Gelbbauchunken haben einen gedrungenen Körper, der nicht ganz so stark abgeflacht ist wie bei der verwandten Rotbauchunke (Bombina bombina), und eine gerundete Schnauze. Die Pupille ist herzförmig, das Trommelfell äußerlich nicht erkennbar. Die Oberseite weist zahlreiche Warzen mit erhabenen schwarzen Hornstacheln auf.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Gelbbauchunke aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Gelbbauchunke:
LAT: Bombina variegata   UK: Yellow-Bellied Toad   DE: Gelbbauchunke   CZ: Kuka žlutobichá   SK: Kunka žltobrichá   SE: Gulbukig klockgroda   SL: Hribski urh   PL: Kumak górski   NL: Geelbuikvuurpad   IT: Ululone dal ventre giallo   HU: Sárgahasú unka   HR: Žuti muka   FR: Sonneur à ventre jaune   ES: Sapo de vientre amarillo   

 zurück