Springbock Fotos

Antidorcas marsupialis

;

Springböcke im Etosha NationalparkSpringbock WeibchenSpringbock MännchenFressendes Springbok MännchenSpringböcke in Namibia
Springbock

Springbock Steckbrief


Der Springbock (Antidorcas marsupialis) ist eine afrikanische Antilope aus der Gruppe der Gazellenartigen. Er bildet eine eigene Gattung. Sie kommt heute ausschließlich im südlichen Afrika vor, Fossilfunde belegen jedoch, dass der Springbock ursprünglich viel weiter in Afrika verbreitet war. In Südafrika gibt es Versuche einer Landwirtschaftlichen Wildhaltung mit dem Springbock. Das Fleisch wird unter anderem in Europa vermarktet.

Gewöhnlich werden zwei Unterarten unterschieden.

Der Springbock erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 90 Zentimeter und wiegt bis zu 50 Kilogramm. Die Hörner werden bis zu 43 Zentimeter lang.

Der Springbock erinnert im Aussehen an die Thomson-Gazelle. Wie diese hat er einen dunklen, rotbraunen Streifen, der die gelbbraune Oberseite von der weißen Bauchseite trennt. Am weißen Kopf erstreckt sich ein dünner Streifen von den Augen bis zum oberen Maulwinkel. Die verlängerten Rückenhaare kann man nur sehen, wenn das Tier „prunkt“, das heißt, mit steifen Beinen und gekrümmten Rücken emporspringt – das namengebende Verhalten. Beide Geschlechter tragen geringelte, leierförmige Hörner; die der Weibchen sind allerdings schlanker.

Die Gestalt gleicht der einer echten Gazelle. Der Springbock wird dennoch einer anderen Gattung zugeordnet, da sein Gebiss von dem der Gazellen abweicht: er hat im Unterkiefer zehn Mahlzähne, Gazellen dagegen zwölf.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Springbock aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 zurück