Fuchsmanguste Fotos

Cynictis penicillata

;

FuchsmangusteFuchsmanguste

Fuchsmanguste in SüdafrikaFuchsmanguste

Fuchsmanguste Steckbrief


Die Fuchsmanguste (Cynictis penicillata) ist eine Säugetierart aus der Familie der Mangusten (Herpestidae) und ist nach ihrem fuchsähnlichen Äußeren benannt. Sie gehört zu den häufigeren Säugetieren Afrikas und lebt oft vergesellschaftet mit Erdmännchen.

Die Fellfarbe wechselt mit dem Verbreitungsgebiet. Südliche Unterarten haben ein rötlich-gelbliches, nördliche ein gelbgraues Fell. Bei manchen Tieren kommt es zusätzlich zu einem saisonalen Fellwechsel: während der Sommermonate ist es rötlicher, im Winter blasser. Die Unterseite und die Schwanzspitze sind weiß gefärbt. Die kurzen, runden Ohren und der buschige Schwanz verstärken das fuchsähnliche Aussehen. Die Kopfrumpflänge beträgt 27 bis 38 Zentimeter, hinzu kommen 18 bis 28 Zentimeter Schwanz. Das Gewicht erwachsener Tiere beträgt 440 bis 800 Gramm, in Ausnahmefällen bis zu 1 Kilogramm.

Die Fuchsmanguste lebt im südlichen Afrika, genauer gesagt in Südafrika, Namibia, Botswana, Simbabwe und dem südlichen Angola. Ihre bevorzugten Habitate sind Savannen und Halbwüsten.

Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Fuchsmanguste aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Fuchsmanguste:
LAT: Cynictis penicillata   UK: Yellow Mongoose   DE: Fuchsmanguste   CZ: Mangusta liší   SK: Mangusta líšia   AF: Rooimeerkat   TR: Sar kuyruksüren   ES: Mangosta amarilla   RO: Mangusta galbena   NO: Gulmungo   IT: Mangusta gialla   DA: Guldmangust   SE: Gul mangust   PL: Mangusta lisia   NL: Vosmangoest   HU: Rókamanguszta   FR: Mangouste jaune   

 zurück