Mandarinente Fotos

Aix galericulata

;

Mandarinenenten MännchenAm Ufer stehende MandarinenenteSchwimmendes Mandarinenenten MännchenKämpfende MandarinenentenBunter Erpel
Mandarinente im ProfilDer grün-metallischen Schopf des ErpelsMandarinenteMandarinenente putzt GefiederMandarinenenten Männchen im Revierkampf
Mandarinente WeibchenMandarinenteMandarinenenten Männchen von vorne

Mandarinente auf dem SeePrachtvolles Gefieder

Mandarinente Steckbrief


Die Mandarinente (Aix galericulata) ist eine ursprünglich in Ostasien beheimatete Vogelart aus der Familie der Entenvögel (Anatidae). Sie gehört wie die Brautente zur Gattung Aix. In Europa gibt es vereinzelt verwilderte Parkpopulationen, die aus Gefangenschaftsflüchtlingen entstanden sind. Als Ziergeflügel ist diese Ente sehr beliebt. In ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet dagegen sind die Bestände rückläufig und gelten als teils bestandsgefährdet.

Die Mandarinente gehört zu den „Glanzenten“, deren Name vom metallischen Glanz ihres Gefieders stammt. Sie zählt zu den mittelgroßen Enten und erreicht eine Körperlänge von bis zu 45 cm. Den prächtigen, bunten Erpel erkennt man leicht an seinem grün-metallischen Schopf, dem kastanienbraunen „Backenbart“, dem großen weißen Überaugenstreifen und den auffallend großen orangefarbenen Flügelfedern, die „segelartig“ aufgestellt sind. Der Kopf wirkt verhältnismäßig groß. Die Männchen weisen keine Farbvariabilitäten auf, jedoch sind die Kopfschmuck- und Segelfedern unterschiedlich ausgebildet. Im Ruhekleid weisen die Erpel der Mandarinente viele Gemeinsamkeiten mit dem Federkleid der Weibchen auf. Bei ihnen sind jedoch Brust und Flanken klarer gelbbraun gezeichnet. Der Rücken ist etwas dunkler und der Schnabel ist matt karminrot. Mandarinenten beginnen ab Mitte Mai mit dem Gefiederwechsel ins Ruhekleid. Es erfolgt zunächst die Kleingefiedermauser. Dann werden die Steuerfedern durchgemausert und im Juli erfolgt der Abwurf der Schwingenfedern. Die Enten sind dann für etwa einen Monat flugunfähig. Der Wechsel ins Prachtkleid beginnt Ende August.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Mandarinente aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Mandarinente:
LAT: Aix galericulata   UK: Mandarin Duck   DE: Mandarinente   CZ: Kachnika mandarínská   SK: Kaica mandarínska   TR: Mandarin ördei   SE: Mandarinand   PT: Pato-mandarim   PL: Mandarynka   NO: Mandarinand   NL: Mandarijneend   LT: Mandarinin antis   IT: Anatra mandarina   HU: Mandarinréce   HR: Mandarinka   FR: Canard mandarin   FI: Mandariinisorsa   ES: Pato Mandarín   EO: Mandarenanaso   

 zurück