Austernfischer Fotos

Haematopus ostralegus

;
» 2
1

Austernfischer in der WieseAusternfischerAusternfischer PärchenAusternfischer im KleefeldAusternfischer
Austernfischer auf FrühlingswieseAusternfischerAusternfischerAusternfischerAusternfischer putzt Gefieder
Austernfischer pflegt GefiederAusternfischer wäscht FlügelAusternfischerAusternfischerAusternfischer Ruf
AusternfischerAusternfischer am StrandAusternfischer bei EbbeAusternfischer im WattenmeerAusternfischer auf Nahrungssuche
AusternfischerGruppe Austernfischer am StrandAusternfischerAusternfischer an der KüsteAusternfischer
» 2
1

Austernfischer Steckbrief


Der Austernfischer (Haematopus ostralegus) ist eine Vogelart aus der Ordnung der Wat-, Möwen- und Alkenvögel (Charadriiformes) und der Gattung der Austernfischer. Er gilt als einer der charakteristischsten Vögel der Nordseeküste.

Seine größte Verbreitung in Europa hat er im Wattenmeer und dem küstennahen Binnenland der Nordsee, wo er auch die scherzhafte Bezeichnung Halligstorch trägt.

Ausgewachsene Austernfischer erreichen eine Körperlänge von 40 bis 45 Zentimetern und sind damit in etwa so groß wie Krähen. Im Brutkleid sind sowohl der Kopf als auch die Brust, die Körperoberseite und das Endband des Schwanzes schwarz gefiedert. Im Ruhekleid ist das Schwarz etwas dumpfer und an den Halsseiten ist ein weißes Kehlband erkennbar. Zum unverwechselbaren Erscheinungsbild des Austernfischers tragen vor allem der lange, orangerote, seitlich etwas abgeflachte Schnabel und das schwarzweiße Körpergefieder bei. Rot sind außerdem die Beine und Füße sowie die Augen.

Geschlechtsdimorphismus ist nur gering ausgeprägt; im Mittel ist der Schnabel des Weibchens etwas länger als der des Männchens. Die Schnabellänge ist insgesamt das beste Merkmal zur Geschlechtsdifferenzierung. Das Körpergefieder der Jungvögel erinnert an das Ruhekleid. Die Federsäume an der Körperoberseite sind bei ihnen jedoch blass verwaschen. Ihre Beine sind außerdem von mattgrauer Farbe und sie zeigen gelegentlich an Kehle und Halsseiten weißliche Flecken.

Im Flug sind beim Austernfischer neben dem weißen Hinterrücken die breiten weißen Flügelschilder und der breite schwarze Endsaum am Schwanz kennzeichnend.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Austernfischer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Austernfischer:
LAT: Haematopus ostralegus   DE: Ausfernfischer   CZ: Ústiník velký   SK: Lastúrniiar strakatý   SQ: Laraska e detit   SR: Ostrigar O   SL: Školjkarica   RO: Scoicarul   PL: Ostrygojad   LV: Jras žagata   LT: Jrin šarka   IS: Tjaldur   ET: Merisk   TR: Poyrazkuu   AF: Bonttobie   SE: Strandskata   NO: Tjeld   FI: Meriharakka   NL: Scholekster   DA: Strandskade   HU: Csigaforgató   PT: Ostraceiro   IT: Beccaccia di mare   ES: Ostrero Euroasiático Común Negro Africano Garsa de mar Gavita Itsas mika   FR: Huîtrier-pie   

 zurück