Kiebitz Fotos

Vanellus vanellus

;

KiebitzKiebitzKiebitz

KiebitzKiebitzKiebitzKiebitzKiebitz Küken (Vanellus vanellus)
KiebitzKiebitz Küken (Vanellus vanellus)KiebitzKiebitzKiebitz
KiebitzKiebitzKiebitzKiebitzKiebitz
KiebitzKiebitzKiebitzKiebitzKiebitz

Kiebitz Steckbrief


Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist eine monotypische Vogelart aus der Familie der Regenpfeifer (Charadriidae). Er brütet typischerweise in den Marschwiesen, auf Vordeichwiesenflächen und anderen Weidelandschaften der Niederungen. Der Watvogel mit den breiten, paddelförmigen Flügeln ist für seine spektakulären Balzflüge bekannt, die auch als gaukeln bezeichnet werden.

Kiebitze kommen in Eurasien vor, außerhalb der Paarungszeit, also von Juli bis März, können sie in größeren Schwärmen im Watt und auf küstennahen Flächen auftreten.

Kiebitze sind Bodenbrüter; ihre Eier galten früher als Delikatesse, dürfen heute aber nicht mehr gesammelt werden, da die Anzahl der Kiebitze mittlerweile stark zurückgegangen ist.

Der Kiebitz wird mit 28 bis 31 Zentimeter Körperlänge etwa taubengroß, die Flügelspannweite liegt dann zwischen 70 und 80 Zentimetern. Adulte Kiebitze haben einen metallisch grün-grau schimmernden Mantel mit einem blau-violetten Schulterfleck. Der Bauch ist weiß gefärbt mit einem schwarzen, scharf abgegrenzten Brustband. Der Kopf ist weiß mit schwarzer Stirn, die in einer langen zweizipfligen Haube ausläuft, die als Holle bezeichnet wird. Vom schwarzen Schnabel ausgehend verläuft eine unscharf abgegrenzte schwarze Binde unter dem Auge zum Hinterkopf. Der Unterleib ist verwaschen sandfarben bis rostorange eingefärbt. Im Brutkleid unterscheidet sich das Männchen vom Weibchen lediglich durch eine längere Holle, eine etwas intensivere Schwarzfärbung sowie durch den durchgehenden Kehlfleck. Für einen Regenpfeifer besitzen Kiebitze vergleichsweise kurze Beine, die dunkelrot bis braun gefärbt sind.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Kiebitz_%28Art%29 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Kiebitz:
LAT: Vanellus vanellus   CZ: ejka chocholatá   UK: Lapwig   DE: Kiebitz   SK: Cíbik chochlatý   TR: Baya kz kuu   SE: Tofsvipa   RO: Nagâ   PT: Abibe-comum Fredeluga Hegabera   PL: Czajka zwyczajna   NO: Vipe   NL: Kievit   LT: Pemp   IT: Pavoncella   HU: Bíbic   FR: Vanneau huppé   FI: Töyhtöhyyppä   ET: Kiivitaja   ES: Avefría Europea   EO: Vanelo   DA: Vibe   

 zurück