Sanderlinge Fotos

Calidris alba

;
» 2
1

SanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlinge
SanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlinge
Sanderling bei der NahrungssucheSanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlinge
Sanderlinge an der NordseeSanderlinge an der NordseeküsteSanderlingeGruppe Sanderling am MeerSanderlinge
SanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlingeSanderlinge
» 2
1

Sanderlinge Steckbrief


Der Sanderling (Calidris alba) ist ein kleiner Watvogel aus der Gattung der Strandläufer. Im Wattenmeer der Niederlande und Deutschlands taucht er vor allem im Winterhalbjahr in teils großen Schwärmen an der Nordseeküste auf, weitaus seltener im Binnenland. Er lässt sich außerdem ganzjährig zumindest in kleiner Zahl beobachten. An der Ostsee überwintert dagegen nur ein kleiner Teil der Sanderlinge. Während der Zugzeiten sind dort höchstens einige wenige hundert Vögel zu beobachten.

Der Sanderling erreicht eine Körperlänge von 20 bis 22 Zentimeter. Die Flügelspannweite beträgt 40 bis 45 Zentimeter. Das Gewicht variiert zwischen 45 bis 65 Gramm.

Er fällt im Winter durch sein verhältnismäßig helles Gefieder auf. Die Oberseite ist lichtgrau bis grau, die Unterseite weiß. Markant ist der dunkle Flügelbug, die Handschwingen sind ebenfalls dunkel. Schnabel und Beine sind schwarz, die Füße sind dreizehig, da ihnen die Hinterzehe fehlt. Im Flug erscheint der Sanderling silbergrau und zeigt einen deutlichen weißen Flügelstreif.

Im Brutkleid ist der Sanderling dem Zwergstrandläufer nicht unähnlich. Die Oberseite ist bräunlich gescheckt und wird vor allem bei der amerikanischen Unterart gegen Sommer hin zunehmend rostbraun. Im Gegensatz zum Winterkleid geht die Färbung der Oberseite über den gesamten Kopf und bis auf die Vorderbrust.

Im Winter findet sich der Sanderling häufig an flachen Sandstränden. Entlang der Spülsäume läuft er in typischem Laufschritt den abfließenden Wellen hinterher und nimmt die aufgestrudelten Krebstiere und Würmer auf. Sanderlinge haben die Fähigkeit, Wellen geschickt zu umgehen, sodass sie nicht auffliegen müssen.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Sanderling aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Sanderlinge:
LAT: Calidris alba   UK: Sanderling   DE: Sanderling   CZ: Jespák písený   SK: pobrežník belavý   TR: Ak kumkuu   AF: Drietoonstrandloper   PT: Pilrito-sanderlingo   LV: Gaiðais ðòibîtis Territ de tres dits Txirri zuri Pilro Bulebule   HU: Fenyérfutó   SE: Sandlöpare   NO: Sandløper   FI: Pulmusirri   NL: Drieteenstrandloper   DA: Sandløber   PL: Piaskowiec   IT: Piovanello tridattilo   ES: Correlimos Tridáctilo   FR: Bécasseau sanderling
   

 zurück