Steinwälzer Fotos

Arenaria interpres

;

Steinwälzer am StrandSteinwälzerSteinwälzerSteinwälzerSteinwälzer
SteinwälzerSteinwälzerSteinwälzerSteinwälzerSteinwälzer
SteinwälzerSteinwälzerSteinwälzerSteinwälzerSteinwälzer
Steinwälzer auf NahrungssucheSteinwälzer an der NordseeküsteSteinwälzer

Steinwälzer Steckbrief


Der Steinwälzer (Arenaria interpres) ist eine Vogelart aus der Familie der Schnepfenvögel (Scolopacidae). Der Steinwälzer verdankt seinen Namen seiner speziellen Art der Nahrungssuche, bei der er am Strand Steine und Muscheln umdreht. Er brütet in zwei Unterarten zirkumpolar in Tundren und der borealen sowie zum Teil der gemäßigten Zone. In Mitteleuropa ist er ein lokaler, sehr seltener Brut- und Sommervogel. Während der Zugzeiten sind im Nordwesten Mitteleuropas mehrere tausend Überwinterer sowie Durchzügler und Rastvögel zu beobachten.

Nah verwandt mit dem Steinwälzer ist der Schwarzkopf-Steinwälzer (Arenaria melanocephala), der in Alaska und an der amerikanischen Pazifikküste lebt.

Der Steinwälzer erreicht eine Körperlänge von 22 bis 24 Zentimeter. Die Flügelspannweite erreicht 45 bis 56 Zentimeter und das Gewicht liegt im Bereich 80 bis 190 Gramm. Die Beine sind im Verhältnis zur Körpergröße für einen Regenpfeiferartigen ungewöhnlich kurz und von orangeroter Farbe. Die Gestalt wirkt insgesamt gedrungen, die Gefiederfärbung fast schildpattartig. Im Prachtkleid ist das Männchen auf der Körperoberseite leuchtend kastanienbraun und schwarz gemustert. Der Kopf und die Körperunterseite sind weiß mit einer schwarzen Strichelung auf dem Scheitel und einer schwarzen, unregelmäßigen Zeichnung an den Wangen, Halsseiten und auf der Brust. Das Weibchen ist insgesamt etwas matter gefärbt und weist im Genick einen rahmfarbenen Fleck auf. Die Brustzeichnung ist beim Weibchen weniger leuchtend.

Im Ruhekleid sind die beiden Geschlechter ähnlicher gefärbt. Es fehlen dann die kräftigen rotbraunen und schwarzen Farben. Der Kopf, die Körperoberseite und die Brust sind dann graubraun mit einer deutlich weniger ausgeprägten schwärzlichen Fleckung. Jungvögel ähneln den adulten Vögel im Winterkleid, jedoch sind sie auf der Körperoberseite etwas brauner und haben helle Federsäume. Die Beine von Jungvögeln sind dunkler gelbbraun.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Steinwälzer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Steinwälzer:
LAT: Arenaria interpres   UK: Ruddy Turnstone   DE: Steinwälzer   CZ: Kamenáek pestrý   SK: Kamenár pestrý   SE: Roskarl   PT: Rola-do-mar   PL: Kamusznik   NO: Steinvender   NL: Steenloper Ruddy   LV: Akmetrtiš   LT: Akmen paukštis   IT: Voltapietre   HU: Kõforgató Kivirullija   FR: Tournepierre à collier   FI: Karikukko   ET: Kivirullija   ES: Vuelvepiedras Común   DA: Stenvender   

 zurück