Bienenfresser Fotos

Merops apiaster

;

BienenfresserBienenfresser PaarBienenfresserBienenfresserBienenfresser
BienenfresserBienenfresserBienenfresserBienenfresserBienenfresser
BienenfresserBienenfresserBienenfresserBienenfresser mit Insekt im SchnabelBienenfresser auf Ast
BienenfresserBienenfresserBienenfresserBienenfresserBienenfresser mit Beute im Schnabel
BienenfresserBienenfresserBienenfresserBienenfresser

Bienenfresser Steckbrief


Der Bienenfresser (Merops apiaster) ist ein auffallend bunter Vogel aus der gleichnamigen Familie der Bienenfresser (Meropidae). Er gehört zu den in Afrika überwinternden Zugvögeln.

Der im Durchschnitt ca. 28 Zentimeter große Bienenfresser ist einer der buntesten, kaum zu verwechselnden Vögel Europas. Der Bauch- und Brustbereich ist türkis, Scheitel-, Nacken- und Rückenpartien sind rostbraun, die Flügel ebenfalls, über dem gelblichen Kinn befindet sich ein schwarzer Augenstreif. Weitere Merkmale sind der lange, leicht gebogene Schnabel und die nur bei den Altvögeln vorhandenen, verlängerten mittleren Schwanzfedern, auch Schwanzspieße genannt. Die insgesamt blasser gefärbten Jungvögel sind, auf dem Rücken und den Flügeldecken zusätzlich grünlich getönt, von bräunlichem Grau bis schmutzigen Sandfarben.

Der Bienenfresser bevorzugt warmes Klima. Sein Verbreitungsgebiet reicht von Südwest- und Vorderasien, Nordwestafrika sowie Süd- und Südosteuropa nordwärts bis Südostpolen. In Deutschland galt er Ende der 1980er Jahre als ausgestorben, seit 1990 wandert er jedoch wieder ein, vermutlich aufgrund des Klimawandels. Er hat sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts im Bereich um den Kaiserstuhl in Deutschland angesiedelt. 2011 lebt die Hälfte der in Deutschland angesiedelten Brutpaare im südlichen Sachsen-Anhalt bei Merseburg.

Sein Lebensraum sind offene Landschaften mit einzelnen Bäumen und Gebüschen. Er brütet in Steilhängen an Ufern von Flüssen, Seen oder Teichen.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Bienenfresser_%28Art%29 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Bienenfresser:
LAT: Merops apiaster   UK: Bee-eater   DE: Bienenfresser   CZ: Vlha pestrá   SK: Velárik zlatý   ET: Mesilasenäpp   NO: Bieter   HU: Gyurgyalag   SE: Biätare   PT: Verdugo Abelharuco   FI: Mehiläissyöjä   IT: Gruccione   NL: Bijeneter   DA: Biader   ES: Abejaruco Común   FR: Guepier d'Europe   
Aktuell befinden sich
9.874 Bilder & Fotos im Bildarchiv von bilderreich.

Bildarchiv


 zurück