Blaukehlchen Fotos

Luscinia svecica

» 2
1

Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukehlchen
Blaukelchen Gesang Blaukelchen Ruf Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukelchen im Frühling
Blaukehlchen Blaukelchen Lockruf Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukehlchen
Blaukehlchen Blaukelchen im Schilf Männchen Blaukehlchen Blaukelchen in Mecklenburg Vorpommern
Blaukehlchen im Schilf Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukehlchen Blaukehlchen
» 2
1

Blaukehlchen Steckbrief


Das Blaukehlchen (Luscinia svecica) ist eine Singvogelart aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae). Namensgebend ist die auffallende Blaufärbung von Kehle und Vorderbrust, die das Männchen im Brutkleid zeigt. Je nach Unterart befindet sich auf diesem Grund ein zentraler weißer oder roter „Stern“. Die zehn Unterarten werden daher in zwei Gruppen geteilt, das Weißsternige und das Rotsternige Blaukehlchen (Tundrablaukehlchen). Bei manchen Unterarten fehlt der Stern jedoch.

Das Blaukehlchen besiedelt busch- oder röhrichtbestandene Biotope meist an sehr feuchten Standorten und ernährt sich überwiegend von Insekten. Es kommt in weiten Teilen der Paläarktis vor und hat jenseits der Beringstraße auch einen Teil Nordalaskas besiedelt. In Europa ist das Verbreitungsgebiet stark zergliedert und die Art vielerorts durch Mangel an geeignetem Lebensraum bedroht.

Das Blaukehlchen ist ein Zugvogel. Die europäischen Blaukehlchen überwintern in Südspanien, Nordafrika, südlich der Sahara und in Südasien, wobei das Weißsternige Blaukehlchen eher ein Kurz- oder Mittelstreckenzieher und das Rotsternige Blaukehlchen Langstreckenzieher ist.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Blaukehlchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Blaukehlchen:
LAT: Luscinia svecica   DE: Blaukehlchen   CZ: Slavík modráek   SK: Slávik modrák   ES: Pechiazul   FR: Gorgebleue à miroir   RO: Gu vânt   SR: Modrovoljka    SL: Modra tašcica modri slavec   HR: Modrovoljka bjelokrpica   ET: Tundra-sinirind   PL: Podróniczek   HU: Kékbegy   TR: Budaycl   PT: Pisco-de-peito-azul   SE: Blåhake   NO: Blåstrupe   IT: Pettazzurro   FI: Sinirinta   NL: Blauwborst   DA: Blåhals   

 zurück