Nachtigall Fotos

Luscinia megarhynchos

;

Nachtigallen GesangSingende NachtigallNachtigall singtNachtigall (Luscinia megarhynchos)Nachtigall (Luscinia megarhynchos)
Nachtigall (Luscinia megarhynchos)Nachtigall im FrühjahrNachtigall (Luscinia megarhynchos)Nachtigallgesang

Nachtigall (Luscinia megarhynchos)

Nachtigall Steckbrief


Die Nachtigall (Luscinia megarhynchos) ist eine Vogelart aus der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes), Unterordnung Singvögel (Passeres). Nach neueren molekularbiologischen Erkenntnissen zur Phylogenese der Singvögel wird sie heute meist zur Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae) gestellt. Manchmal findet man sie aber auch heute noch bei den Drosseln (Turdidae) eingeordnet. Die nordöstliche Schwesterart der Nachtigall ist der Sprosser.

In Deutschland war die Nachtigall im Jahre 1995 Vogel des Jahres.

Eine ausgewachsene Nachtigall misst vom Schnabel bis zur Schwanzspitze etwa 16,5 cm, ist also etwa so groß wie ein Haussperling (Passer domesticus) und wiegt 18 bis 27 Gramm. Die Körperoberseite der Nachtigall ist heller und wärmer braun, die graue Unterseite ist eher gelbbräunlich, der Schwanz deutlicher rotbraun, die Brust ungefleckt; die Beine sind gelbrosa. Die Nachtigall kann mit dem Sprosser (Luscinia luscinia) verwechselt werden, denn bei beiden sind viele Körperteile gleichfarbig. Der Sprosser ist etwas dunkler gefärbt und hat eine graubraune Brustfleckung. Männchen und Weibchen sind bei der Nachtigall beide gleichfarbig.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Nachtigall aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 zurück