Zaunkönig Fotos

Troglodytes troglodytes


Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) Zaunkönig Lockruf Zaunkönig Gesang Zaunkönig Ruf Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)
Zaunkönig putzt Gefieder Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) Zaunkönig sitzt auf Tannenzweig Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)
Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) Zaunkönig bei Landung auf Ast Zaunkönig mit Flügelschlag Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)
Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)

Zaunkönig Steckbrief


Der Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) ist die einzige in Eurasien vorkommende Art aus der Vogelfamilie der Zaunkönige (Troglodytidae). Zudem ist er nach dem Winter- und Sommergoldhähnchen der drittkleinste Vogel Europas. Lange Zeit wurde er „Schneekönig“ genannt, da er auch im Winter lebhaft singt. Der Zaunkönig besiedelt Europa, Nordafrika, Vorder-, Zentral- und Ostasien und Nordamerika. Seine Nahrung setzt sich aus Spinnen, Weberknechten und Insekten, wie beispielsweise Nachtfaltern und Fliegen, sowie deren Eiern und Larven zusammen. Die Art gilt derzeit als nicht gefährdet.

In Erzählungen trägt der Zaunkönig den Ruf der Schlauheit und List. Diese Nachrede geht auf eine Fabel des Äsop zurück, nach der die Vögel einst beschlossen, denjenigen von ihnen zum König zu machen, der am höchsten flöge. Dies vermochte der Adler, aber dem Zaunkönig gelang es durch eine List, diesen zu übertreffen.

Der Zaunkönig ist ? wie alle Vertreter der Gattung ? von runder Gestalt mit meist hochgestelltem Schwanz. Der spitze, leicht gebogene Schnabel ist im oberen Teil schwarzbraun und im unteren Teil gelblich gefärbt. Die Iris des Auges ist nussbraun. Das Gefieder ist an der Oberseite rotbraun und an der Unterseite fahlbraun gefärbt. Ein undeutlicher cremefarbiger Überaugenstrich endet an den dunklen Ohrdecken. An Schwanz, Flügeln und Flanken befinden sich dunkelbraune Wellenlinien. Männchen und Weibchen sehen gleich aus. Während die Flügel beim Weibchen eine Länge von 45 bis 48 Millimeter aufweisen, sind sie beim Männchen zwischen 49 und 53 Millimeter lang. Die Füße sind fleischfarben bis bräunlich. Zaunkönige haben eine Körperlänge von 9,5 bis 11 Zentimetern. Die Flügelspannweite beträgt 14 bis 15 Zentimeter und das Körpergewicht liegt meist zwischen 7,5 und 11 Gramm.

Die Jungvögel gleichen den Altvögeln, die dunkle Bänderung ist jedoch nicht so ausgeprägt. Die Nestlinge haben an Kopf und Rücken kurze, schüttere dunkelgraue Daunen. Der Rachen ist leuchtend gelb und die Randwülste sind blassgelb. Die Jugendmauser findet je nach Schlupf in Mitteleuropa zwischen Ende Juli und Ende Oktober statt. Die Zeit der Brutmauser, eine Vollmauser der Altvögel, liegt im August bis Oktober. Die Ruhemauser als Teilmauser findet von Januar bis April statt.

Der Zaunkönig kann einen Stamm mit den langen Zehen und den kräftigen Krallen senkrecht hinaufklettern, jedoch nicht kopfüber hinunterkommen. Er fliegt mit raschen Flügelschlägen gradlinig und direkt über den Boden.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Zaunkönig aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Zaunkönig:
LAT: Troglodytes troglodytes   DE: Zaunkönig   CZ: Stízlík obecný   SK: Oriešok hnedý   TR: Baya çit kuu   ET: Käblik   LV: Paceplitis   LT: Karetait   PT: Carriça   TR: Çitkuu   NO: Gjerdesmett   SE: Gärdsmyg   HU: Ökörszem   FI: Peukaloinen   IT: Scricciolo   PL: Strzyyk   NL: Winterkoning   DA: Gardesmutte   ES: Chochín   FR: Troglodyte mignon   

 zurück