Buntspecht Fotos

Dendrocopos major

;
» 2
1

Buntspecht füttert JungvogelBuntspechtBuntspecht lockt Jungvogel aus der BruthöhleBuntspecht mit LibelleBuntspecht mit Insekten im Schnabel
Buntspecht mit BeuteBuntspecht mit AmeisenBuntspecht füttert JungvogelBuntspechtBuntspecht
BuntspechtBuntspecht Männchen vor der BruthöhleBuntspecht an BirkeBuntspechtBuntspecht
Buntspecht Männchen an BirkeFütterung Buntspecht im LebensraumLebensraum Buntspechte BruthöhleLebensraum BuntspechtFütterung junger Buntspechte
BuntspechtBuntspecht guckt in BruthöhleBuntspechtBuntspecht Weibchen mit Ameisen im SchnabelBuntspecht Weibchen füttert Jungvogel
» 2
1

Buntspecht Steckbrief


Der Buntspecht (Dendrocopos major) ist eine Vogelart aus der Familie der Spechte (Picidae). Der kleine Specht besiedelt große Teile des nördlichen Eurasiens sowie Nordafrika und bewohnt Wälder fast jeder Art sowie Parks und baumreiche Gärten. Die Nahrung wird in allen (außer im Boden des Waldes) Strata des Waldes gesucht, jedoch vor allem in den Baumkronen. Sie besteht sowohl aus tierischen Anteilen als auch, vor allem im Winter, aus pflanzlichem Material. Das Nahrungsspektrum ist sehr breit und umfasst verschiedenste Insekten und andere Wirbellose ebenso wie kleine Wirbeltiere und Vogeleier, Samen, Beeren und andere Früchte sowie Baumsäfte.

Die Art ist häufig und der Bestand nimmt zumindest in Europa zu. Der Buntspecht wird von der IUCN daher als ungefährdet („least concern“) eingestuft.

Der Buntspecht ist etwa 23 Zentimeter groß. Seine Flügelspannweite beträgt zwischen 34 und 39 Zentimeter. Er ist zwischen 60 und 90 Gramm schwer. Sein Gefieder ist oberseits schwarz gefärbt mit zwei großen weißen Flügelflecken und unterseits gelblich-grau. Die Unterschwanzdecken sind lebhaft rot gefärbt. Nur das Männchen hat einen roten Genickfleck und Jungtiere einen roten Scheitel. Die Wangen sind weiß gefärbt. An den Halsseiten finden sich schwarze Bartstreifen.

Die Buntspechte haben spitze, gebogene Krallen an ihren Kletterfüßen, womit sie sich an der Borke festhalten. Zwei Krallen zeigen dabei nach vorne und zwei nach hinten. Ungewöhnlich dick ist ihre Haut, die sie vor Insektenstichen schützt. Eine federnde, gelenkartige Verbindung zwischen der breiten Schnabelbasis und dem Schädel federt die Erschütterung ab, die beim Zimmern der Spechthöhle entsteht. Die dabei aufrechte und stabile Haltung am Baum wird durch starke Muskeln unterstützt, die die stützenden Schwanzfedern kontrollieren. Um das Einatmen des entstehenden Holzmehls zu verhindern, sind die Nasenlöcher des Buntspechts mit feinen Federn überwachsen.
Wichtiger Hinweis:
Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Buntspecht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Internationale Namen für Buntspecht:
LAT: Dendrocopos major   UK: Great Spotted Woodpecker   DE: Buntspecht   CZ: Strakapoud velký   SK: ate veký   TR: Orman alaca aaçkakany   SE: Större hackspett   PT: Picapau malhado grande   PL: Dzicio duy   NO: Flaggspett   LV: Dižraibais dzenis   LT: Didysis margasis genys   IT: Picchio rosso maggiore   HU: Nagy fakopáncs   FR: Pic épeiche   FI: Käpytikka   ET: Suur-kirjurähn   ES: Pico Picapinos   DA: Stor Flagspatte   
Aktuell befinden sich
10.256 Bilder & Fotos im Bildarchiv von bilderreich.

Bildarchiv


 zurück